Augen-zu-und-durch-Politik en vogue

Nun, es sieht so aus, dass Frau Bätzing nichts dazulernen will oder kann. Ich finde es in gewisser Weise schon interessant, dass sie bis heute noch nicht geantwortet hat, wie man sich das vorstellen soll, dass ein Passivrauchvermeider durch eine klar gekennzeichnete Raucherkneipe auch nur in irgendeiner Weise belästigt oder gefährdet wird.

Bei der CSU in Bayern sieht es ebenfalls nicht anders aus: "Augen-zu-und-durch-Politik" ist angesagt. - Die gewählten Volksvertreter "verlieren" ihr Volk, sofern sie es nicht durch geeignete Propagandaschachzüge ablenken oder zurückgewinnen können!

Prohibitionen, Volksunterdrückung, Rezessionen und kriegerische Zustände waren oft die zeitgleich verwendeten "Zutaten" in der "Suppe der Weltgeschichte", wenn religiöse Führer die Welt beglückten und der Freigeist seine Schwächeperiode hatte.

Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass es sich bei diesen Protagonisten tatsächlich um Bevormundungssüchtige handelt, die nicht anders können, als mit fadenscheinigen "Schutzbedürfnissen" - und dem Glauben an die eigene Unfehlbarkeit - anderen ihr Unterdrückungssystem aufzuzwingen.

Sie haben mit ihrem "Geist" ihren eigenen Körper versklavt - und nun wollen ihre "Meme" sich über ihren eigenen Körper hinaus fortpflanzen und der Welt ihre Herrschaft aufdrücken. Alle biologischen Lebewesen haben sich nutzbringend zu verhalten und da in deren Augen der Zweck die Mittel heiligt, werden alle Mittel modernster Propaganda zur Volksbeglückung eingesetzt.

Vielzulange haben wir (Raucher) tatsächlich geglaubt, dass wir die Süchtigen seien, obwohl wir doch nur unseren körperlichen Bedürfnissen (in dieser stressigen Umwelt) nachgegeben haben. NEIN, die wahren Süchtigen sind die Bätzing's und Konsorten, welche bisher evolutionserfolgreich die Bevormundung und Unterdrückung der Individuen vorantreiben.

Früher oder später müssen auch wir uns von dem Gedanken verabschieden, mit Argumenten diesen Bestrebungen entgegenzutreten. Um hier nicht missverstanden zu werden: noch sehe ich die Möglichkeit, mit rechtsstaatlich demokratischen Mitteln dagegen anzukämpfen und Mehrheiten zu finden - und dieses Forum, als auch das Internet im Allgemeinen sind dafür hervorragende Plattformen. Aber machen wir uns nichts vor, unsere "Gegner" sind hervorragend professionell beraten und PR-geschult.

Wahrscheinlich bleibt nur noch die Hoffnung auf demokratische Richter. - Das, was die "Politik" auf verschiedenen Themengebieten derzeit "veranstaltet" ist höchst bedenklich. Noch "pfeifen" die Verfassungsrichter viele unzulässige Gesetze zurück - aber ist dies eine "gesunde Demokratie"?

Haben wir solche "Volksvertreter" wirklich verdient, die erwachsene Bürger "unter den Schutz" eines staatlichen Vormundes stellen?

Veröffentlicht: 7. April 2008 - Letztes Update: 23. September 2017

https://www.treff.de/augen-zu-und-durch.html

Durchgehend lecker essen:

Spielautomaten im Treff:

Magie_4 Novoline_2